Der VAR in Österreich

 

Die Schulungen – Ausbildung und Training der Schiedsrichter

Bevor der VAR zum ersten Mal in der Tipico Bundesliga eingesetzt wird, werden die Schiedsrichter über einen Zeitraum von 1,5 Jahren mit umfangreichen Schulungen auf das neue System vorbereitet. Zunächst werden sie in einem theoretischen Training auf die grundsätzliche Vorgangsweise eingeschult und anschließend in Offline-Trainings mit den technischen Gegebenheiten vertraut gemacht. Danach kommen simulierte Szenen und kurze Spielsituationen auf dem Feld hinzu. Abgerundet wird die Ausbildung vom Einsatz des VAR in Testspielen.

Aufgrund der COVID-19-Pandemie musste der geplante und notwendige Schulungsplan von Mitte März bis Ende Juni 2020 unterbrochen werden. Das wirkte sich auch auf den Start des VAR aus, da die verpassten Ausbildungstermine aufgrund des engen Zeitplans nicht mehr aufzuholen waren.

Die 1,5 Jahre Vorlaufzeit entsprechen den Empfehlungen des IFAB (International Football Association Board) sowie den Erfahrungen aus anderen Ligen. Das VAR-Personal wird im ersten Schritt aus den derzeitigen Schiedsrichtern der Tipico Bundesliga und 2. Liga rekrutiert. Zukünftig bietet der VAR die Möglichkeit, routinierte Schiedsrichter nach ihrer aktiven Karriere auf dem Spielfeld weiterhin im VAR-Team zu behalten.

Der Schulungsplan

Schulungs-Auftakt - Theorie + Offline Level 1

Artikel teilen: