Die Tipico Bundesliga als treibende Kraft der Fußballberichterstattung in Österreichs Tageszeitungen

6. Dezember 2019 in ÖFBL

APA-DeFacto, der offizielle Medienbeobachter der Österreichischen Fußball-Bundesliga hat die Fußballberichterstattung in den österreichischen Tageszeitungen für die vergangenen drei Saisonen analysiert. Die Berichterstattung über die Tipico Bundesliga, die deutsche Bundesliga, die englische Premier League sowie die UEFA Champions League und Europa League wurden über die Saisonen 2016/17, 2017/18 und 2018/19 beobachtet. Die Tipico Bundesliga nimmt dabei mit rund 37 Prozent unverändert den größten Teil des „Berichterstattungskuchens“ ein.

Insgesamt stieg die Berichterstattung im beobachteten Zeitraum um 13,75 Prozent an, wobei die Berichterstattung über die heimische Tipico Bundesliga um überdurchschnittliche 16 Prozent anstieg. Anstiege gab es auch für die Champions League (+10,8 %) und die Premier League (+21,8 %). Den höchsten Anstieg gab es für die Europa League mit +28,8 %, wobei dies auch zu einem guten Teil auf den Halbfinaleinzug des FC Red Bull Salzburg im Frühjahr 2018 sowie die Berichterstattung um das Europa League Play-off zum Ende der Saison 2018/19 zurückzuführen ist. Einen Rückgang im beobachteten Zeitraum gab es bei der Deutschen Bundesliga (-5,8 %).

Insbesondere die Ligareform ab dem Sommer 2018 hatte einen positiven Effekt auf die Berichterstattung über die Tipico Bundesliga. So stieg die Berichterstattung im Vergleich zur letzten Zehnerligasaison 2017/18 speziell in der heißen Phase im März und April um 9 bzw. 20,58 Prozent an.

Artikel teilen: